Vattenfall

PFLANZ WAS! – Engagement für ein grüneres Berlin

Kampagnenvorstellung PFLANZ WAS!

In un­se­rer Groß­stadt Ber­lin wächst das Be­dürf­nis nach Stadt­grün je­der Art. Um den Her­aus­for­de­run­gen der wach­sen­den Stadt zu be­geg­nen und einen Bei­trag dazu zu leis­ten, dass Ber­lin et­was grü­ner wird, er­öff­ne­te Vat­ten­fall im Juni 2016 ei­nen ers­ten Stadt­gar­ten in Ber­lin Mit­te. Der zwei­te Gar­ten steht seit April 2017 in der Kö­pe­ni­cker Stra­ße 60 zum An­gärt­nern be­reit.

Ziel des Projektes: Vattenfall will Mög­lich­kei­ten für die Ber­li­ne­rin­nen und Ber­li­ner schaf­fen, Stadt­grün ak­tiv und ge­mein­schaft­lich zu ge­stal­ten. Je­der darf über­all gärt­nern, wo es ge­ra­de not­wen­dig ist und so häu­fig kom­men, wie er möch­te. Al­les, was in dem Gar­ten ge­pflanzt wird, steht der Ge­mein­schaft zur Ver­fü­gung. Am Ende der Gar­ten­sai­son wird ge­mein­sam ge­ern­tet.

Der Kunde

Vattenfall ist ein führender europäischer Energiedienstleister, der seit über 100 Jahren Unternehmen und Privathaushalte mit Energie versorgt und das Leben durch Innovation und Kooperation modernisieren möchte.

Vattenfall will innerhalb einer Generation ein Leben frei von fossilen Brennstoffen ermöglichen. Aus diesem Grund treibt Vattenfall den Übergang zu einem nachhaltigeren Energiesystem durch verstärktes Wachstum bei der Erzeugung erneuerbarer Energien sowie klimafreundlichere Energielösungen für ihre Kunden voran.

Die Aufgabe

Die Zusammenarbeit mit Vattenfall ist Ende 2016 gestartet. In einem gemeinsamen Brainstorming-Termin haben wir zunächst die Ziele der Werbekampagne besprochen. Dem Kunden war es wichtig, dass das PFLANZ WAS! – Engagement für ein grüneres Berlin aufmerksamkeitsstark, glaubwürdig und nachhaltig kommuniziert wird.

Im Fokus standen somit die Bekanntmachung der Gärten bei Berlinern, die Herausstellung und Darstellung des lokalen Engagements am Gartenstandort sowie die klare Kommunikation, dass das PFLANZ WAS! – Projekt auf mehrere Jahre angelegt ist.

Die Lösung

Um die Kommunikationsziele Aufmerksamkeit, Glaubwürdigkeit und Nachhaltigkeit zu erreichen, haben wir die Kampagne für sechs Monate über die Kommunikationskanäle Print, Digital und Social Media der Berliner Morgenpost ausgespielt.

Die Berliner Morgenpost steht als Qualitätsmedium für authentische regionale Berichterstattung und ist daher das optimale Transportmittel für die Kommunikationsziele von PFLANZ WAS!. Darüber hinaus wurde die Kampagne um vertriebliche Maßnahmen ergänzt.

DIE BESTANDTEILE DES KONZEPTS

  1. Gestartet sind wir Ende März mit einer Haushaltsverteilung der Berliner Morgenpost mit einer PFLANZ WAS!-Postkarte im PLZ-Gebiet der Gartenstandorte, um die Eröffnung lokal zu kommunizieren.

  2. Zum Zeitpunkt der Garteneröffnung startete im Print auch die Veröffentlichung der redaktionell gestalteten Advertorials sowie der regelmäßigen Kolumne mit Servicetipps rund ums Gärtnern. Damit wurde das Thema PFLANZ WAS! glaubwürdig und mit Mehrwert an die Leser kommuniziert.

  3. Um möglichst viele Berliner zu erreichen, haben wir parallel den Garten-Channel PFLANZ WAS! auf morgenpost.de aufgebaut und auch hier die redaktionellen Inhalte der Advertorials und der Kolumne eingebunden.

  4. Abgerundet wurde die Kommunikation in den sozialen Medien über Facebook Sponsored Posts in der Community der Berliner Morgenpost.

  5. Zum Abschluss der Gartensaison im Oktober veranstalteten wir zusammen mit Vattenfall einen Workshop mit Lesern und Nutzern der Berliner Morgenpost, um die Gärten und das Gärtnern erlebbar zu machen.
Die Inhalte der Best Cases (insbesondere Gedanken, Ideen und Konzepte) sind geistiges Eigentum der MCB MEDIA CHECKPOINT Berlin GmbH und unterliegen dem jeweils geltenden deutschen Urheberrecht. Jede ganze oder teilweise Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes ist nicht gestattet. Soweit die Inhalte dieser Best Cases nicht von der MCB MEDIA CHECKPOINT Berlin GmbH erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet.

Was können wir für Sie tun?
Schreiben Sie uns!

* Pflichtfeld

Was ist die Summe aus 8 und 9?

Ihre Ansprechpartnerin:

Kristina Zwirner
Kristina Zwirner
Key Account Managerin